Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Nachhaltigkeitsgespräch: Wettbewerbsfähige Nachhaltigkeit durch zirkuläre Transformation

Juni 25 @ 16:00 - 18:00

Für produzierende Unternehmen steckt in der zirkulären Transformation besonders großes Potential. Warum dieser Schritt so wichtig ist, zeigt der Nottulner Lars Baumgürtel, CEO der Gelsenkirchener ZINQ Gruppe, bei unserem ersten Coesfelder Nachhaltigkeitsgespräch am Dienstag, 25. Juni, bei der Parador GmbH.

Lars Baumgürtel stellt den Teilnehmenden eine Begriffsdefinition zur Klimaneutralität vor, die dem EU-Green-Deal-Ziel zum Triple Zero (zero carbon, zero waste, zero pollution) folgt. Er erläutert, wie der Weg von ZINQ zum zirkulären Geschäftsmodell aussah und welche Maßnahmen das Unternehmen umgesetzt. Auf der Agenda stehen außerdem Einblicke in die EU-Regulatorik rund um die Ökodesignverordnung und die anstehende Einführung digitaler Produktpässe. Besonders die digitalen Produktpässe haben das Potential, dem Mittelstand und zirkulären Produkten zu mehr Wettbewerbsfähigkeit zu verhelfen.

Im Anschluss gibt es Gelegenheit zum Austausch. Zudem stellt Sebastian Schulze Baek, Projektleiter des INW Coesfeld, die Angebote des Instituts vor.

Über Lars Baumgürtel

Der Nottulner Lars Baumgürtel ist seit 1992 geschäftsführend bei ZINQ tätig, seit 2008 ist er alleiniger Gesellschafter des Familienunternehmens in vierter Generation. Seine Expertise gilt dem industriellen Mittelstand und Familienunternehmen in der zirkulären Transformation sowie der klimaneutralen Industrie und wettbewerbsfähigen Nachhaltigkeit. Baumgürtel ist Mitgründer und Sprecher mehrerer Transformations-Netzwerke (InDUstrie, Transform to Zero im Prosperkolleg, Klimahafen Gelsenkirchen) und unterstützt das NRW-Wirtschaftsministerium im Kernteam des Industriedialogs und des Industriepakts. Er begleitet zudem wesentliche Politikvorhaben zur Umsetzung der Circular Economy als Experte und Sachverständiger in Bundestagsausschüssen und im EU-Parlament (Nationale Wasserstoffstrategie, CO2-Bepreisung/nationaler Emissionshandel, EU-Ökodesignrichtlinie/Digitale Produktpässe, Nationale Kreislaufwirtschaftsstrategie).

Über ZINQ

Seit mehr als 130 Jahren auf Feuerverzinken und Beschichten spezialisiert, ist ZINQ heute das marktführende Unternehmen im Bereich Korrosionsschutz auf Stahl durch Zink. ZINQ ist bereits 2020 zum Klimaschutz-Unternehmen ernannt worden.

 

Details

Datum:
Juni 25
Zeit:
16:00 - 18:00
Veranstaltungskategorie:

Anmelden

Tribe Loading Animation Image

Bereits registriert?

Verwenden Sie dieses Tool, um Ihre Registrierung zu verwalten.